Plus500 versus IG Markets

Sowohl Plus500 als auch IG Markets sind beliebte Broker für den Handel mit CFDs auf Aktien und Währungen. In diesem Vergleich werden wir erörtern, ob es besser ist, mit Plus500 oder mit IG Markets zu handeln.

Über die Firmen 

Plus500 gibt es seit 2008. Mit diesem Broker kannst du mit CFDs auf Aktien, Währungspaare und Rohstoffe spekulieren. Die benutzerfreundliche Software und die niedrigen Transaktionskosten sind das größte und wichtigste Verkaufsargument von Plus500. Das Unternehmen ist an der Londoner Börse notiert und begrüßt jährlich über 200.000 aktive Kunden.

Auch IG Markets gibt es schon lange: Das Unternehmen wurde 1974 gegründet. Das Unternehmen ist heute in 14 Ländern auf fünf Kontinenten tätig. Bei IG Markets kannst du mit CFDs auf den Märkten spekulieren. Bei der IG ist es auch möglich, langfristig Aktien zu kaufen.

Was Plus500 im Vergleich zu IG Markets bietet

Die Plus500-Plattform konzentriert sich hauptsächlich auf den Händler, der eine benutzerfreundliche Plattform sucht. Die Plus500 Plattform bietet nur wenige zusätzliche Funktionen. Du kannst Orders erteilen und Investitionen eröffnen, aber viel mehr kannst du nicht erwarten. Es wird daher empfohlen, für die Durchführung komplexer Analysen andere Software zu verwenden.

Plus500 Zuverlässigkeits-Software

Auf IG Markets steht dir eine breite Palette von Handelsplattformen zur Verfügung. Du hast Zugang zu nicht weniger als 15.000 Handelsmärkten und kannst aus einer breiten Palette von Plattformen wählen. Du kannst zum Beispiel den Webtrader, den fortgeschrittenen MetaTrader4 oder sogar komplexe Optionen wie L2-Händler und deine eigenen Terminals nutzen. Dies sind interessante Optionen für fortgeschrittene Investoren.

IG Software

Die Kosten im Vergleich: Plus500 gegen IG Markets

Kosten sind beim Handel sehr wichtig. Es ist ratsam, einen Broker mit niedrigen Gebühren zu wählen: Auf diese Weise kannst du eine höhere Rendite erzielen. Wir haben die Gebühren von Plus500 und IG Markets am 2. Juni um 14:00 Uhr verglichen.

Viele Menschen investieren in Bitcoin. Der Spread für den Handel mit Bitcoins auf Plus 500 beträgt zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels € 36. Bei IG Markets beträgt der Mindestspread € 38. Es scheint, als könnte man CFD Bitcoins bei Plus500 etwas preiswerter handeln.

EUR / USD ist als Handelsmöglichkeit ebenfalls sehr beliebt. Derzeit beträgt der Spread bei Plus500 0,6 Pips. Der Spread bei Plus500 ist dynamisch und kann daher höher oder niedriger als dieser Wert sein. Bei IG Markets beträgt der Spread mindestens 0,6 Pips, aber im Durchschnitt 0,7 Pips. Die Kosten für den Devisenhandel (Forex) sind daher bei Plus500 und IG Markets praktisch gleich hoch.

Plus500 scheint die billigere Option für den Handel mit CFDs auf Rohstoffe zu sein. Der Spread bei Plus500 beträgt derzeit 10 Cent pro Fass (Barrel) und bei IG Markets 0,28 Cent pro Fass.

Insgesamt sind Plus500 und IG Markets in Bezug auf die Gebühren gut aufeinander abgestimmt. Beide Broker bieten vorteilhafte Tarife an.

IG Markets versus Plus500: Welcher Broker ist besser?

Wenn du einen Broker mit vielen Handelsmöglichkeiten suchst, ist IG Market definitiv die bessere Wahl. Zu fast den gleichen Kosten bietet IG eine breite Palette von Softwarepaketen an. Dies ermöglicht es dir, umfangreiche Analysen durchzuführen und verschiedene Strategien auszuprobieren.

Die Software von Plus500 wird jedoch für die meisten Händler ausreichen. Plus500 ist ein guter Anbieter, wenn du an den Märkten spekulieren willst. Die Software ist benutzerfreundlich und die Eröffnung eines Kontos geht schnell. Darüber hinaus kannst du die Möglichkeiten mit Hilfe des kostenlosen Demokontos unbegrenzt ausprobieren.

This post is also available in: English Nederlands Español Čeština polski Română Svenska Italiano Deutsch العربية עברית Português Dansk Norsk bokmål 简体中文