Plus500 versus eToro: Welcher Broker ist besser?

Wenn du aktiv mit CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Kryptos und Devisen handeln möchtest, sind sowohl Plus500 als auch eToro eine beliebte Wahl. In diesem umfangreichen Vergleich sehen wir uns an, welcher Broker sich am besten eignet: eToro oder Plus500.

Willst du diese Broker kostenlos ausprobieren?

Bevor du mit dem Handel beginnst, kannst du beide Broker kostenlos mit einem unbegrenzten Demokonto ausprobieren. So kannst du die verschiedenen Funktionalitäten selbst vergleichen:

eToro und Plus500 Software

Beide Unternehmen bieten einen WebTrader an. Mit dem Web Trader kannst du über das Internet CFD-Positionen auf verschiedene Aktien und Währungspaare eröffnen.

Unten siehst du die Handelsplattform von Plus500

Plus500 Zuverlässigkeits-Software

Innerhalb der Plus500 Software ist es einfach, die Anlage, mit der du handeln möchtest, sofort zu finden. Die Software von Plus500 zeichnet sich durch ihre Benutzerfreundlichkeit aus. Es ist auch nützlich, dass du alle Arten von technischen Analysen an den Diagrammen durchführen kannst.

Unten siehst du die eToro-Handelsplattform 

Plattform eToro

Verglichen mit der Plus500 Handelsplattform ist die Plattform von eToro etwas verwirrender. Das liegt daran, dass du alle Arten von Zusatzfunktionen auf eToro verwenden kannst. Wenn du Geschäfte mit anderen Händlern besprechen möchtest, könnte eToro die bessere Wahl sein. Wenn du eine übersichtliche und einfach zu bedienende Plattform bevorzugst, ist die Plus500 Plattform möglicherweise die bessere Wahl.

Zusätzliche Merkmale 

Mit Plus500 kannst du nur eines tun: aktiv mit CFDs handeln. Auf eToro kannst du die notwendigen zusätzlichen Funktionen nutzen. 

Du kannst auf eToro gesellschaftlich handeln. Du kannst Marktentwicklungen mit anderen Investoren innerhalb der eToro-Plattform diskutieren. Es ist auch möglich, anderen Investoren zu folgen. Wenn du dies tust, eröffnest du automatisch die Geschäfte, die sie auf deinem Konto eröffnen.

eToro gesellschaftlich

Du kannst auch Portfolios auf der eToro-Plattform folgen und umfangreichere Analysen lesen. eToro bietet daher ein paar mehr Funktionen als Plus500. Bei Plus500 sind die Diagramme jedoch besser ausgearbeitet: Du kannst alle Arten von technischen Indikatoren auf sie anwenden.

Wenn du auf der Suche nach dem besten Broker für den aktiven Handel bist, solltest du dich am besten für Plus500 entscheiden. Wenn du nach Hintergrundinformationen suchst, dann solltest du dich für eToro entscheiden. Es kann natürlich auch attraktiv sein, beide Broker Seite an Seite einzusetzen.

Kosten Plus500 gegenüber eToro 

Ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt bei der Auswahl eines Brokers sind natürlich die Kosten. Wir haben die Gebühren von Plus500 und eToro am 2. Juni um 14:00 Uhr verglichen.

 Viele Menschen möchten Bitcoin auf Plus500 oder eToro handeln. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels beträgt der Spread auf Bitcoin für eToro 0,75 % des Kaufwerts. Bei einem Bitcoin-Preis von 7.500 Dollar entspricht dies etwa 56 Dollar. Bei Plus500 gibt es derzeit einen festen Spread von € 36. Wenn der Bitcoin-Preis stark fällt, können die Kosten bei eToro niedriger sein. Im Moment ist Plus500 jedoch die wirtschaftlichste Option.

Der EUR/USD wird ebenfalls häufig gehandelt. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels beträgt der dynamische Spread für Plus500 € 0,00006. Bei eToro beträgt der typische Spread 0,0003. Plus500 scheint daher die vorteilhafte Option für den Handel in Euro-Dollar zu sein.

Bei der Tesla-Aktie beträgt der Spread bei Plus500 € 0,95 und bei eToro € 0,87. Der Spread für diese CFD-Aktie liegt daher nahe beieinander.

Insgesamt sind die Transaktionsgebühren für Plus500 und eToro ungefähr gleich hoch. Du hast jedoch den Vorteil, dass du ohne Provisionen auf eToro in echte Aktien und Kryptowährungen investieren kannst. Wenn du Plus500 verwendest, kannst du nur mit CFDs handeln.

Ein Nachteil von eToro ist, dass du eine Auszahlungsgebühr zahlen musst: € 5 zum Zeitpunkt des Schreibens. Dies macht eToro weniger geeignet für den Handel mit kleinen Beträgen. Wenn du aktiv handelst, kann es sich auszahlen, ein Konto bei beiden Brokern zu eröffnen. Auf diese Weise kannst du für jedes einzelne Geschäft immer den günstigsten Tarif wählen.

Möchtest du mehr über die Kostenstruktur von Plus500 erfahren? Lies den Artikel Handelskosten auf Plus500.

Schlussfolgerung: Plus500 versus eToro, welches ist besser?

Sowohl Plus500 als auch eToro sind leistungsstarke und beliebte CFD Broker. Wenn du nach einer größeren Auswahl an Optionen suchen, ist eToro vielleicht die bessere Wahl. Sozialer Handel und die Möglichkeit, Aktien und Kryptos ohne Provisionen physisch zu kaufen, sind große Vorteile.

Die Software von Plus500 ist jedoch benutzerfreundlicher, und die Kosten sind in der Regel niedriger. Plus500 ist daher eine gute Option, wenn du selbst aktiv spekulieren möchtest. Da beide Broker sich sehr ähnlich, ist es ratsam, ein kostenloses Demokonto mit beiden Brokern zu eröffnen.

This post is also available in: English Nederlands Español Čeština polski Română Svenska Italiano Deutsch العربية עברית Português Dansk